Wir erheben unsere Stimme für Bayerns Studenten!

Liebe Freunde des RCDS Bayern und solche, Die es noch werden wollen!

Das politische Wirken eines Verbandes lebt nicht zuletzt auch von seiner Pressearbeit. Um studentische Interessen öffentlichkeitswirksam vertreten zu können und ambitionierte Ideen in hochschulpolitische Diskussionen einzubringen, bedarf es einer starken Stimme in den Medien.

Es ist uns ein Anliegen, unseren Mitgliedern und all jenen, die sich für unsere Arbeit interessieren, unsere Standpunkte transparent und greifbar zu machen. Nur wer sich in den öffentlichen Diskurs mit Engagement und konstruktiven Konzepten einbringt, kann zum Fortschritt unseres Bildungssystems beitragen. Wir wollen auch weiterhin viel bewegen und machen uns daher für Eure Interessen in der Öffentlichkeit stark.

Gerne könnt Ihr mich auch per Mail erreichen.

Ich hoffe, Interesse für unsere Arbeit geweckt zu haben und wünsche viel Freude beim Lesen!

Eure

Sophie

Pressesprecherin

Pressemitteilungen

Bayerische Landtagswahlen 2018- Gerade in den Universitäts- und Großstädten verliert die CSU

Gestern, am 14. Oktober, fanden die bayerischen Landtagswahlen 2018 statt. Bei einer auffällig hohen Wahlbeteiligung von 72,4 Prozent, wurde mit 37,2 Prozent der Wählerstimmen die CSU als stärkste Kraft gewählt. Ersichtlich ist, dass diese damit 10,5 Prozent im Vergleich zu den Landtagswahlen 2013 verliert. „Es handelt sich um eine Niederlage, dieesnicht schön zu reden gilt. Gerade dieses historische Ergebnis sollte Anlass sein, über Reformen nachzudenken. Nichtsdestotrotz müssen wir unseren klaren bürgerlichen Auftrag ernst nehmen“, so unser Landesvorsitzender Felix Brandstätter.

weiterlesen

Der RCDS in Bayern e.V. zeigt klare Kante gegen Antisemitismus auf dem Wiesn‐Landesausschuss

Am 02. Oktober fand der jährliche Wiesn-Landesausschuss in der CSU-Landesleitung statt. Bei einer regen Antragsberatung setzt der RCDS in Bayern e.V. ein starkes Statement gegen antisemitisches Gedankengut an bayerischen Hochschulen. So soll an Hochschulen, welche ein freier Ort der Wissenschaft und Lehre sind, keine Toleranz gegenüber Diskriminierung jeglicher Art gestattet werden. Besonders der jüdischen Religion gegenüber ist es uns eine Verpflichtung, aufgrund der Verbrechen an Juden während des Nationalsozialismus, jeglichen antisemitischen Handlungen Einhalt zu gebieten.

weiterlesen

Wir haben eine neue Webseite!

Nach fast einem Jahr ist es endlich vollbracht: Unsere neue Webseite ist fertig! Neben den vielen neuen technischen Möglichkeiten sind wir nun auch für mobile Geräte optimal ausgestattet. Ihr könnt unsere Inhalte jetzt auch bequem per Smartphone oder Tablet anschauen.

weiterlesen

Neuer RCDS-Landeschef: Felix Brandstätter an der Spitze des RCDS in Bayern e.V.

Am vergangenen Wochenende hat der RCDS in Bayern e.V., der größte studentische Verband Bayerns, seinen Vorstand neu gewählt. Auf der 71. Landesdelegiertenversammlung wurde Felix Brandstätter aus München zum neuen Landesvorsitzenden des RCDS in Bayern e.V. gewählt. Der bisherige Landesvorsitzende Moritz Möller trat nicht erneut an.

weiterlesen

GroKo: RCDS in Bayern begrüßt Einigung, sieht dennoch den Bildungsföderalismus gefährdet

Nach nun fast vier Monaten Verhandlungsmarathon ist die Einigung von CDU, CSU mit der SPD für eine Große Koalition nur begrüßenswert. Der Landesvorsitzende des RCDS in Bayern e.V. Moritz Möller befürwortete den Abschluss der Verhandlungen. „Für uns Studenten wurde viel erreicht.

weiterlesen

Klar ist - Der Bildungsföderalismus muss erhalten bleiben

12. Januar 2018 - Kurz nach halb neun heute Morgen wurde ein Durchbruch bei den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU und SPD verkündet. Wie auch schon bei den Sondierungsgesprächen zu einer möglichen Jamaika-Koalition wird abermals das Thema Bildung heiß diskutiert. Laut Meldungen soll das Kooperationsverbot fallen.

weiterlesen

NC-Urteil: Die Qualität der Mediziner-Ausbildung muss bewahrt werden

09. Januar 2018 - Kurz vor Weihnachten verkündete das Bundesverfassungsgericht die bundes- und landesgesetzlichen Vorschriften über die Studienplatzvergabe im Fach Humanmedizin als teilweise Grundgesetzwidrig. Insbesondere die starke Gewichtung der Abiturnote sei nicht mit der Verfassung vereinbar.

weiterlesen